Schüler Mit Verantwortung am TSG 2017/18:

Melissa Kaltenbacher

Andreas Wälde Schülersprecher

 

Hanna Kuner

Silas Brinckmann Schülersprecher

 

Simon Breithaupt

Sofia Lerich Schülersprecherin

 

Luisa Fiedler

Rik Kienzler Schülersprecher

 

Schülersprecher 2017-2018
Florian Schuhbauer, Rik Kienzler, Sofia Lerich, Silas Brinckmann, Andreas Wälde

Julian Pfaff

Julian Pfaff Club of Rome-Schülersprecher

 

Katharina Flaig

Katharina Flaig Club of Rome-Schülersprecherin

 

5A Benedikt Fichter
Janina Bothin
5B Céline Wälde
Lukas Kleiner
6A Jonathan Haas
Beatrice Jäckle
6B Rania Rieger
Lukas Aberle
6C Tim Grauel
Leni Günter
7A Lea Scholz
Cedrik Broghammer
7B Yvonne Beha
Kai Beha

8A Luisa Merz
Arved Räuber
8B Noah Schneider
Yara Wälde
9A Robin Reichert
Ayleen Stanny
9B Lena King
Niclas Aberle
10A Florian Schuhbauer
Lena Welke
10B David Jäckle
Ruben Heinzmann
10C Rik Kienzler
Katharina Fleig
KS1 (Heck) Mara Bieg
Tomke D'Souza
KS1 (Seckinger) Simeon Labitzke
Andreas Wälde
Jessica Kienzler
KS1 (Becker) Melissa Kaltenbacher
Luisa Fiedler
KS2 (Betzler) Annalena Weiß
Felix Böhm
KS2 (Frick) Julian Pfaff
Paul Bieg
KS2 (Becker) Luisa Fiedler
Melissa Kaltenbacher
Hanna Kuner

 

Rainer Neff

Rainer Neff Vertrauenslehrer

 

Christine Seckinger

Christine Seckinger Vertrauenslehrerin

 

SMV-Arbeit ruht im Wesentlichen auf 5 Säulen:


KlassensprecherInnen, SchülersprecherInnen, Club of Rome-SchülersprecherInnnen auf der Schülerseite und Vertrauenslehrkräfte sowie regelmäßige Absprachen mit der Schulleitung auf der Lehrerseite (dazu gehört auch die Mitbestimmung SchülersprecherIn in der Schulkonferenz).

Die Erfahrung zeigt, dass eine erfolgreiche SMV-Arbeit entscheidend von den Ideen, der Motivation und Tatkraft obiger Personengruppen abhängig ist. Auf sie kommt es ganz besonders an - sie sind der Motor einen lebendigen SMV. Sie sind Vordenker und Ideengeber, sie sind kreativ, verantwortungsbewusst und sozial, sie organisieren, leiten und lenken, sie managen, sie ermutigen, sie vermitteln und verhandeln - kurz: sie müssen echte Führungsqualitäten besitzen oder entwickeln.

  1. KlassensprecherIn:
    Der Klassensprecher/ die Klassensprecherin wird zu Beginn des Jahres von seiner/ihrer Klasse als Vertreter gewählt.
    Die  Klassensprecherin/der Klassensprecher:
    ... vertritt die Interessen der Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse gegenüber den Lehrkräften und der Schulleitung.
    ... vertritt auf Wunsch die Interessen einzelner Schülerinnen und Schüler, wenn es z.B. mit einer Lehrkraft zu besonderen Spannungen gekommen ist.
    ... unterrichtet die Klasse über alle schulischen Angelegenheiten, die für sie von allgemeiner Bedeutung sind.
    ... ist Mitglied des Schülerrates.

    Zur Lösung von Konflikten

    gibt es am TSG unterschiedliche Hilfen und Wege. Ähnliches gilt für die Unterstützung in schulischen, persönlichen oder familiären Krisensituationen

  2. Schülersprecher/in
    Die Schülersprecher werden zu Beginn des Jahres von den Klassensprechern/sprecherinnen gewählt.
    Die Schülersprecherin / der Schülersprecher
    ... vertritt gemeinsam mit anderen die Interessen aller Schülerinnen und Schüler der Schule nach innen und nach außen.
    ... trägt Bitten und Beschwerden aus dem Schülerrat wie auch aus der Mitte der Schülerinnen und Schüler an die Schulleitung heran.
    ... bildet die Kontaktperson zwischen Schülern, der Lehrerschaft und auch den Eltern.
    ...ist Mitglied der Schulkonferenz
    ... gewinnt die Schulleitung für die Projekte und Perspektiven ihrer SMV-Planung und koordiniert und plant schulische Veranstaltungen mit den am Schulleben Beteiligten.
    ... ist Vorsitzende des Schülerrates

  3. Club of Rome-Schülersprecher/in

    Die Club of Rome-Schülersprecher begleiten und unterstützen die Schule in ihrer Club of Rome-Schulentwicklung. Das bundesdeutsche Club of Rome-Schulreformnetzwerk geht davon aus, dass wirklich gelingendes Lernen und tolerantes Zusammenleben in der Schule die konzeptionelle Einbindung der SchülerInnen erfordert.

  4. VerbindungslehrerIn oder auch "VertrauenslehrerIn":
    Der Verbindungslehrer / die Verbindungslehrerin wird zu Beginn des Jahres von den Klassensprechern gewählt.
    Die Verbindungslehrerin/der Verbindungslehrer
    ... fördert den Kontakt zwischen Schüler, Lehrern, Schulleitung und Eltern.
    ... berät die SMV und unterstützt diese bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
    ... unterstützt die SMV bei der Planung, Genehmigung und Organisation von Veranstaltungen.
    ... berät auch einzelne Schüler bei persönlichen Problemen im schulischen oder privaten Bereich.
    ... vermittelt in Konfliktfällen. Er ist Berater und Vermittler, der den Beteiligten hilft den Konflikt selber zu lösen.

  5. Einmal wöchentlich - immer in der 2. Pause am Donnerstag -

    treffen sich die obigen VertreterInnen mit der Schulleitung im Raum 108. Dieses Treffen dient der Aussprache und Absprache, aber auch der Unterstützung einer intensiven

    Schülermitverantwortung.


Im Hochwald 8 • 78112 — St. Georgen • Tel. 07724 / 87140 • Fax: 07724 / 3318
| Impressum | Sitemap | Schulleitung | Verwaltung |